Run The World – J.Edgar und Die eiserne Lady

(c) Warner Bros.

(c) Warner Bros.

Vor der diesjährigen Oscar-Verleihung hatte ich noch etwas nachzuholen, und zwar die Siegerfilme aus dem Vorjahr. Bis zum Beginn der nächtlichen Übertragung kann man das ja auch wunderbar tun. Allerdings ist es nicht bei den ursprünglich anvisierten Siegerfilmen geblieben, sondern neben einer Gewinnerin habe ich mir stattdessen den Verlierer des letzten Jahres dazugeholt. Möglicherweise war auf der Oscarbühne einfach nicht genug Platz für zwei Alpha-Tierchen.

Ab zu den Filmen!

Same Old Song And Dance – Wie beim ersten Mal und Wolke 9

Wie beim ersten Mal [Film]Ich habe den Maßkrug mal wieder beiseite gestellt und den Weg aus dem Bierzelt ins Kino gefunden. Genauer gesagt mal wieder in eine Sneak Preview und ich wurde tatsächlich auch überrascht. Mit einem Film, den ich mir ohne Weiteres nicht angesehen hätte und zwar aufgrund seiner Thematik: Sex im Alter. Für mich persönlich ohnehin noch kein Thema und auch im cineastischen Raum verspricht es keinen großen Unterhaltungswert, sondern eher Unbehaglichkeit. Ein heißes Eisen, das aber trotzdem immer häufiger seinen Weg auf die Leinwand findet. Und weil ich eben so positiv von meinem letzten Kinobesuch überrascht worden bin, fasse auch ich nach reiflicher Überlegung dieses Eisen hier mal an und teile freimütig meine Eindrücke mit euch.

Ab zu den Filmen!

Yummy, Yummy, Yummy – Toast und Julie & Julia

Toast [DVD]; ca. 13 EuroAm Wochenende sind meine Muffins explodiert. Das ist mir vorher auch noch nie passiert. Sowas geschieht auch nur, wenn man Besuch erwartet. Ich muss leider zugeben, dass ich mit solchen überaus unpassenden Malheur in der Küche nur sehr schlecht umgehen kann. Obwohl ich nicht wirklich die ambitionierteste Köchin bin, kränkt es mich maßlos, sobald mal etwas nicht gelingt. Wenn ich schon mal am Herd stehe, muss es auch was werden. Nach der jüngsten Küchen-Katastrophe wollte ich mich also mit ein paar Filmen aufheitert und neue Motivation tanken, was allerdings auch nur teilweise erfüllt wurde. Ich habe somit eine gute und eine schlechte Nachricht bzw. ein delikates Filmportrait und ein ziemliches fades. Beginnen wir am besten mit letzterem, damit wir uns im Geschmack steigern.

Ab zu den Filmen!