Movie Monday #25

Snüf, der vielleicht letzte Movie Monday:

1. Der beste Film mit Robin Williams ist für mich Ms. Doubtfire.
2. David Fincher hat mit Sieben seine beste Regiearbeit abgelegt.
3. Der beste Film mit Charlize Theron ist für mich Monster
4. Der beste Film des Jahres 2011 war für mich The King’s Speech.
5. Hollywood wildert gerne in der ausländischen Kinoszene und bringt relativ schnell bei erfolgreichen Filmen ein eigenes Werk auf den Markt. Der aktuellste Fall ist wohl Stieg Larsson’s “Verblendung” oder jetzt aus Hollywood “The Girl with the Dragon Tattoo”. In wie weit macht es für euch Sinn, eine erneute Filmadaption aus Hollywood zu bekommen und sind diese Werke vielleicht sogar besser als die Originale? Ui, schwierige Frage. Ich denke bei diesen extrem schnellen Hollywood-Remakes immer gleich an das Horror-Genre, wo ja vor allem die japanischen Filme wie „Ringu“ total schnell in eine amerikanische Version übernommen worden sind. Da finde ich die Remakes wie „The Ring“ oder „The Grudge“ auch deutlich besser. Allerdings bei Filmen wie „Rec“ hat es definitv kein Hollywood-Remake gebraucht.
6. Wenn ich an Fehlbesetzungen in Filmen denke, fällt mir als erstes meistens die Wahl des Dracula Darstellers in “Van Helsing” ein, dem ich die Rolle keine Sekunde abgekauft habe. Welche Fehlbesetzung kommt euch als erstes in den Sinn? Hmm, also ich tue mir ja immer ein bisschen schwer mit Jake Gyllenhaal in „Prince of Persia“. Er sieht zwar gut aus und macht seine Stunts auch ganz ordentlich, aber so ein richtiger Action-Held ist er einfach nicht. Keine komplette Fehlbesetzung, aber so spontan fällt mir sonst nichts ein.
7. Mein zuletzt gesehener Film war Einfach zu haben und der war super witzig , weil die Dialoge unschlagbar spritzig sind.

Advertisements

Movie Monday #24

Ich will auch mitmachen! Hier mein erster Beitrag zum Movie Monday:

1. Der beste Film mit Walter Matthau ist für mich Dennis (wobei ich den Namen erstmal googlen musste…).
2. Wim Wenders hat mit Palermo Shooting seine beste Regiearbeit abgelegt.
3. Der beste Film mit Milla Jovovic ist für mich Resident Evil: Extinction.
4. Der beste Katastrophenfilm ist für mich: The Day After Tomorrow.
5. Ab und zu kommt es vor, dass Nebendarsteller, den Hauptakteuren die Show stehlen. Welche gute Leistung ist euch von einem Nebendarsteller im Gedächtnis geblieben und warum? Grundsätzlich mit zu herausragenden Nebendarstellern immer sofort John C. Reilly ein, der ja momentan auch mit Gott des Gemetzels im Kino zu sehen ist. Früher habe ich ihn ausschließlich immer wieder in seinen Nebenrollen wie in Chicago oder The Hours sehr positiv wahrgenommen.
6. Im Februar 2012 soll erneut die “Star Wars”-Kuh gemolken werden, denn die Reihe wird mit 3D-Effekten überarbeitet und kommt erneut in die Kinos. Was haltet ihr davon? Werdet ihr euch alle 6 Teile noch ein mal im Kino anschauen? Nein, niemals! Ich habe alle Filme zuhause und brauche keinen 3D-Effekt, um das Star-Wars-Universum zu würdigen.
7. Mein zuletzt gesehener Film war Das Ding aus einer anderen Welt (nicht das Remake!) und der war genial wie immer, weil Kurt Russel darin legendär ist.