Ich ess Blumen – Fright Night und Shoot ‚Em Up

Fright Night, Shoot 'Em UpErst kürzlich war der Tag der gesunden Ernährung (07. März) und es ist vollkommen an mir vorbeigegangen. Das deutet auf mangelhaftes Marketing hin, wenn ihr mich fragt. Oder der einen Tag später folgende Weltfrauentag hat ihn schlichtweg überschattet. Das wäre natürlich eine Schande. Da fühle ich mich als Frau gleich in die Pflicht genommen, um nochmal die Werbetrommel für gesundes Essen und eine ausgewogene Lebensweise zu rühren. Erste Maßnahme hierfür: Das passende Testimonal finden! Nach mehreren, intensiven Castingrunden sind noch zwei Männer im Rennen.

Hier ihre Bewerbungstapes!

Welcome To The Jungle – City of God und Viva Riva

City of God - DVD; ca. 15 EuroEs ist diese Woche mal wieder Zeit für einen Gang ins Kino, findet ihr nicht? Ich bin in letzter Zeit tatsächlich mal wieder häufiger dazu gekommen, die große Leinwand zu genießen und hab dabei wieder den Charme des kleinen, gammeligen Dorfkinos entdeckt. Denn genau dort entdecke ich meist die Filme, die mir ganz besonders in Erinnerung bleiben und ans Herz wachsen. Das kann an den Umständen des Kinoabends liegen (z.B. beim ersten Date) oder eben an dem Film selber, der einen ganz unerwartet in den Kinosessel drückt. Unerwartet deshalb, weil sich in den kleinsten Kinosälen die aufregendsten und exotischsten Geschichten verbergen können. Auf genau solche Filme möchte ich heute zu sprechen komme und dabei gleich noch einen Kinotipp für die Woche an euch weitergeben.

Ab zu den Filmen!

Tequila – Rango und Irgendwann in Mexiko

Rango Blu-Ray; 15,99 EuroAngeblich soll sich ja bald mal wieder die Sonne in Deutschland zeigen und die Kälte aus den müden Knochen vertreiben. Das wird aber auch langsam mal Zeit! Ich persönlich merke auch, dass inzwischen der Moment gekommen ist, um aus dem Winterschlaf zu erwachen. Meine dieswöchige Filmauswahl ist daher auch von meinem sonnigen Gemüt geprägt und huldigt der heißen und zugleich leichten Unterhaltungskunst. Ohne lange Umschweife geht es daher direkt in die Wüste.

Ab zu den Filmen!

Shut Up And Drive – Drive & Death Proof

DriveHeute gibt es mal eine ganz aktuelle Filmempfehlung von mir. Ich durfte bereits vor zwei Wochen den schon sehnlichst erwarteten neuen Film mit Ryan Gosling in einer Sneak-Preview sehen und möchte meinen Eindruck dazu natürlich passend zum aktuellen Kinoprogramm  hier weitergeben. Ich habe Drive schon sehr lange entgegen gefiebert und war dementsprechend euphorisch als ich ihn bereits früher als erwartet genießen durfte. Um aber nicht ganz aus meiner Art zu fallen, kombiniere ich meine brandaktuelle Review mit Tarantinos Death Proof und widme mich thematisch den wohl heißesten Teufelskerlen auf vier Rädern.

Ab zu den Filmen!

Bye Bye Bye – E.T. und Armageddon

E.T., Armageddon

Ich werde verlassen. Und zwar ziemlich häufig. Zurzeit muss ich einige Abschiede betrauern und noch dazu auf ganz unterschiedlichen Ebenen: eine liebe Arbeitskollegin verlässt das Team und zwei Freundinnen (inklusive meiner BFF) gehen zum Studieren ins Ausland. Nur ich bleibe an Ort und Stelle. Welch Tragik. Trotz der Masse an Abschieden, die ich aktuell durchlebe, habe ich im realen Leben noch nie einen wirklich „schönen“ Abschied mitgemacht. Mit „schön“ meine ich sentimental, bewegend, herzergreifend. Nicht so verkniffen, mit Auf-den-Rücken-Klopfen und dem Satz „Du bist ja nicht aus der Welt.“ Es ist traurig, verdammt nochmal! Deshalb muss ich mal wieder in die Filmkiste greifen…

[Spoiler-Alert: Falls jemand aus unerfindlichen Gründen die Filme noch nicht kennen sollte, dann besser nicht weiterlesen, sondern SOFORT Dvds kaufen und anschauen!!!]

Ab zu den Filmen!