7. Kult-Türchen mit Katzenfutter

Mockumentary als neuer Kult des 21. Jahrhunderts

District 9 (2009)

Regie: Neill Blomkamp

Drehbuch: Neill Blomkamp, Teri Tatchell

Darsteller: Sharlto Copley, Jason Cope

Ein noch relativ frischer Überraschungshit, der sich in die inzwischen lange Reihe fiktiver Dokumentationen einreiht. In diesem Fall ist es Herr-der-Ringe-Regisseur Peter Jackson zu verdanken, dass Neill Blomkamp seine Aliens auf die internationale Leinwand bringen konnte. Mit der nötigen Unterstützung aus Hollywood hatte es die südafrikanische Co-Produktion sogar bis ins Rennen um die Oscars geschafft. Was durchaus bemerkenswert ist, wenn man bedenkt, dass es sich hier um einen Science-Fiction-Film ohne nennenswerte Stars handelt. Im Zentrum stehen vielmehr die Außerirdischen, deren Raumschiff über Johannesburg zum Erliegen gekommen ist, weshalb sie nun auf der Erde gestrandet sind. Die Menschen arrangieren sich mit ihnen, indem sie sie in einem Flüchtlingslager zusammenpferchen und so auf Abstand halten. Soweit die Ausgangssituation des Films. Die eigentliche Handlung setzt erst ein, wenn der Regierungsmitarbeiter Wikus van de Merwe (Sharlto Copley) eine Umsiedlung der Aliens organisieren soll und es dabei zu einem Unfall kommt. Die vermeintliche Dokumentation, die den Verbleib von van de Merwe aufklären will, zieht einen sofort in ihren Bann und lässt einen so schnell auch nicht wieder los. Für alle, die keine Spielberg-Aliens und Invasionen auf amerikanische Großstädte mehr sehen können!

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: