Media Monday #50

media-monday-50

Pünktlich zum Jubiläum tauche ich wieder aus der Versenkung auf! Meine Geheimtipps sind wahrscheinlich keine Geheimtipps, aber dafür ehrliche Schmankerl.

1. Der Schauspieler Paul Bettany gefiel mir am besten in Dogville.

2. Regisseur Jim Sheridan hat mit Mein linker Fuß seine beste Regiearbeit abgelegt, weil er in der Zusammenarbeit mit Daniel Day-Lewis seine größten Leinwand-Momente zaubern konnte und er in meinen Augen ein Meister des Familiendramas ist.

3. Die Schauspielerin Kristin Scott Thomas gefiel mir am besten in Die Affäre(Auch wenn ich mich mit dem französischen Kino in der Regel sehr schwer tue, ist diese Frau in diesem Film überaus sehenswert.)

4. Auf meiner ewigen Bestenliste in punkto Film stehen auf jeden Fall Drive. (Ein sehr aktuelles Exemplar, aber so spontan kommt mir eben sofort dieses Meisterwerk in den Sinn.)

5. Wohingegen ich mir Kindsköpfe allerhöchstens unter Gewaltanwendung noch einmal ansehen würde. (Adam Sandler bleibt für mich Hass-Objekt Nr. 1.)

6. Oder braucht noch jemand eine Buch-Empfehlung? Da fiele mir spontan Fever Pitch von Nick Hornby ein, weil es den Fußball-Irrsinn so schön erträglich macht.

7. Mein zuletzt gesehener Film ist Der fremde Sohn und der war bewegendes Kriminalkino, weil Angelina Jolie endlich mal ihre weiche Seite nach außen kehrt.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare

  1. Na, deine Antworten zu 1-3 sind doch ganz anständig. Kenne keinen der Filme, aber zu meiner Verteidigung immerhin die Schauspieler vom Namen (und aus anderen Filmen).
    Mit Adam Sandler kann man mich auch bis zur äußersten Erschöpfung jagen. Ganz furchtbare Filme, in denen er immer mitwirkt…

    Antwort
    • Na, dann ist das Projekt „Geheimtipp“ doch nicht ganz gescheitert. Mich beruhigt es immer wieder ungemein, dass Herr Sandler in unserer kleinen Runde kaum Fans findet.

      Antwort
  2. Bei Sandler bin ich mit dabei 🙂

    Antwort
  3. Kirsten Scott Thomas fand ich im englischen Patienten ganz herausragend. Die Affäre sagt mir nix, muß ich mal googeln.

    Antwort
    • Ist wie gesagt eine französische Produktion und ich bin auch nur durch das TV-Programm mal drauf gestoßen. Es war eine angenehme Überraschung.

      Antwort
  4. Ist „Kindsköpfe“ wirklich SO schlecht? Ich mag ja Adam Sandler auch nicht, die die Prämisse und Kevin James sind eigentlich ganz okay. Aber die Kritiken sind ja wirklich vernichtend…

    Antwort
    • Ich geb’s nur ungern zu, aber ich konnte bei „Kindsköpfe“ gut lachen. Sehr gut sogar. Bin wohl selbst ein Kindskopf …

      Antwort
  5. therudi

     /  11. Juni 2012

    „Kindsköpfe“ ist noch eine der besseren Sandler-Komödien der letzten Jahre 😀 Wahrlich traurig, was aus dem Mann, dem wir „Billy Madison“, „Happy Gilmore“ und „Big Daddy“ verdanken, geworden ist 😦

    Daumen hoch für Jim Sheridan, seine irischen Filme sind alle dufte.

    Antwort
  6. :O Wie kann man nur Sandler hassen. Na gut, ist eigentlich recht verständlich, aber ich mag ihn. „Kindsköpfe“ mag ich auch sehr. Und jetzt haut mich! 😀

    Antwort
  7. Der gute alte Sandler löst hier doch immer noch eine Kommentar-Welle aus. Liebt ihn oder hasst ihn (wie ich), aber dazwischen geht es wohl nicht. Ich kann über seinen jüngsten Humor einfach nicht lachen.

    @bullion: Leider, leider rettet auch Kevin James „Kindköpfe“ für mich nicht. Ich liebe ihn ja sonst auch als „King of Queens“, aber dort ist seine Rolle auch nicht tragend genug, um den Rest ausblenden zu können.

    Antwort
  8. Endlich mal was zum Nachschlagen. Sehr gut!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: