Memories – Mindhunters und Ghosts of Mars

Mindhunters - DVD; ca. 11 EuroWie fang ich an? Wie fang ich an? Mein aktueller Versuch Hausarbeiten zu verfassen, saugt sämtliche Kreativität aus mir. Daher heute mal ein etwas ungewöhnlicher Beitrag zu dem Thema Filme, die ich gesehen habe und an die ich mich absolut und in keinster Weise mehr erinnern kann. Ein spannendes Vorhaben über Filme zu berichten, die mein Gedächtnis nicht mehr rekonstruieren kann. Vielleicht könnt ihr euch ja mit folgendem Szenario identifizieren: Wochenende, Partytime, du kommst nachts nach Hause und bist natürlich noch nicht bereit dich hinzulegen. Was also tun? Logisch, Glotze anmachen und man bleibt bei irgendeinem Spielfilm hängen (sofern Domian nicht läuft). Tja, und so bin ich also auf diese beiden Filme gestoßen…

Mir ist bewusst, dass ich den Film kenne und ihn auch gesehen habe; ich könnte nur nicht sagen, worum es eigentlich im Detail ging oder was sich da abgespielt hat. Das könnte natürlich auch an meinem alkoholisierten Gemütszustand gelegen haben…Im Falle von Mindhunters kann ich nur noch herleiten, dass Agenten auf einer Insel einen Serienmörder suchen. Dafür weiß ich aber noch ganz genau wer mitspielt: Christian Slater und Val Kilmer. Die einzigen beiden namhaften Schauspieler des Films und beide sind nach gefühlten fünf Minuten tot. Das hat schon mal für Enttäuschung gesorgt. Bei dem Versuch der Handlung zu folgen, bin ich nach einer bestimmten Szene endgültig ausgestiegen: Der Agententrupp wacht nach irgendeinem Vorfall an Stühle gefesselt wieder auf; in dem Raum befinden sich Glasscheiben mit endlosen Nummernreihen darauf und plötzlich fällt einem der Gefesselten der Kopf ab. Klingt komisch? Is aber so! Als ich das Limp Bizkit Video zu der Single Boiler gesehen habe, hatte ich ein Riesen-Mindhunters-Déjà-Vu.

Im Prinzip genau dasselbe Erlebnis hatte ich mit Ghosts of Mars, ein John Carpenter Relikt und immer mal wieder im Nachtprogramm anzutreffen. Auch hier hat mich ein bekanntes Gesicht am Weiterschalten gehindert (Jason Statham) und Ghosts of Mars - DVD; ca. 9 Euroauch hier gibt es eine ganz besondere Szene, in die ich damals auch direkt reingezappt habe: Ein dämlicher Soldat säbelt sich bei dem Versuch eine Dose zu öffnen einen Daumen ab. Was eklig klingt, sorgt aber tatsächlich für großes Gelächter – hier der Beweis. Die eigentliche Story des Films ist im Prinzip schon im Titel enthalten: Menschen siedeln auf dem Mars und werden von Aliens angegriffen. Wobei das stimmt nicht so ganz. Eigentlich werden die Menschen von Marylin Manson angegriffen. (Der Witz ist bestimmt schon voll ausgelutscht.) Wie dem auch sei, mehr kann ich schon gar nicht zu dem Film sagen. Bin mir nicht mal sicher, ob ich ihn bis zu Ende gesehen habe.

Das also zu meinen nächtlichen TV-Erlebnissen. Ich hoffe, ich konnte für etwas Erheitung sorgen. Falls ihr wirklich wissen wollt, wie die Filme sind, müsst ihr sie schon selber anschauen. Ich behalte sie lieber so in Erinnerung – bruchstückhaft und verschwommen.

[Wer Interesse daran hat, die Filme käuflich zu erwerben und damit gleichzeitig Frag das Kino… zu unterstützen, kann mit einem Klick auf die Bilder die Dvds über amazon bestellen. Ich sage vielmals Danke dafür!]
Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. „Mindhunters“ hatte ich damals sogar im Kino gesehen und fand ihn recht unterhaltsam. Auch für „Ghosts of Mars“ war ich im Kino – und der war grausam. Interessant wieviel Zeit ich schon einmal Kinobesuche übrig hatte… 😉

    Antwort
  2. Beim ersten Mal fand ich „Mindhunters“ auch noch gut. Irgendwann habe ich dann noch einmal gesehen und war weniger begeistert. Komisch!

    „Ghosts of Mars“ hat mich noch nie wirklich gereizt.

    Antwort
  3. Ghosts of Mars hab ich damals sogar im Kino gesehen…

    Meine Güte, war ich jung und dumm… 🙂

    Aber die Szene mit dem abgeschlagenen Daumen ist der Hammer. Korrekt.

    Witzig ist folgendes: Erst jetzt weiß ich, das Statham dort mitgespielt hat. Der Junge wurde ja erst später richtig bekannt.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: