Media Monday #32

1. Der beste Film mit Ray Liotta ist für mich Hannibal.

2. Darren Aronofsky hat mit The Wrestler seine beste Regiearbeit abgelegt, weil eines der schönsten und ehrlichsten Charakter-Portraits ist.

3. Der beste Film mit Michelle Monaghan ist für mich Source Code .

4. Viel interessanter als die Helden der Geschichte sind oftmals die Bösewichter. Welches ist euer liebster Schurke, der den meisten Eindruck hinterlassen oder euch am besten gefallen hat? Den für mich wirklich nachhaltigsten Eindruck hat Ralph Fiennes als Amon Göth in Schindlers Liste hinterlassen. Das liegt zum Einen an der Extreme der Rolle und zum Anderen auch an der Ambivalenz. Kein anderer Bösewicht hat mich in gewisser Weise so herausgefordert. Daneben habe ich aber auch eine Schwäche für Patrick Bateman, den American Psycho. Leider ist da die Romanverfilmung so schwach…

5. Filme schauen wir alle gerne, aber wie stuft ihr dies für euch ein? Ist es ein Hobby unter vielen, eine Leidenschaft, eine Passion oder etwas ganz anderes? Ich denke mal bereits an dem Konzept meines Blogs kann man erkennen, dass für mich Filme eine Leidenschaft sind. Dazu gehört sowohl die Komponenten des „film-making“ als auch schlicht und ergreifend Teil des Publikums und Rezeptionsprozesses zu sein. Ich schätze die Kunst des Geschichten-Erzählens sehr und setze mich gerne damit auseinander. Das trifft es ganz gut, glaube ich.

6. Mein liebster Horrorfilm The Grudge (>das US-Remake, weil ich mich bei dem wirklich, wirklich gegruselt habe) und Saw (weil ich den voll genial und kultig fand.)

7. Mein zuletzt gesehener Film war The Blind Side und der war perfekt für Sonntagnacht, weil Sandra Bullock als Football-Mom so überzeugend ist.

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Wow ich lieg ja mit Souce Code voll im Trend, hät ich nicht erwartet.
    Bateman aus American Pscho, hät ich vielleicht nicht gerade als typischen Bösewicht gesehen, den einen wirklichen Gegenspieler, also die Gute Seite gibts ja nicht. Aber wenn man das so sieht auf jeden Fall eine gute Wahl.

    Mit Grude oder SAW kann ich ja so gar nichts anfangen, muss ich zugeben.

    Antwort
    • Wo du das sagst, ist Bateman überhaupt böse?

      Antwort
    • Okay okay. Bateman ist so ’ne Sache für sich. Das gebe ich ja zu. Ich war mir da auch nicht so sicher, ob solche Psychokiller als Bösewichte wirklich zählen. Es war eine spontane Eingebung meinerseits. Ich finde die Figur wahrscheinlich genau deshalb so spannend, weil sie sich nicht eindeutig zuweisen lässt. Es freut mich umso mehr, dass er wieder zu Diskussionen anregt!

      Antwort
  2. Bateman… ist der wirklich ein Bösewicht? Eigentlich ist er ja ein Opfer und bevor ich jetzt zu viel spoiler ein echtes Wrack… Nichtsdestotrotz eine interessante Wahl und ich denke noch immer darüber nach, ob sie hier wirklich passt 😀

    Antwort
  3. Also bitte… der beste Film mit Michelle Monaghan ist ja wohl immer noch „Gone Baby Gone“ 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: