Media Monday #31

1. Der beste Film mit George Clooney ist für mich Up in the air.

2. Woody Allen hat mit Match Point seine beste Regiearbeit abgelegt, weil mich dieser Film gefesselt hat, obwohl ich sonst eher keinen Zugang zu den Werken von Woody Allen finde.

3. Der beste Film mit Michelle Williams ist für mich Brokeback Mountain.

4. Zehn Werke wurden als beste Filme des Jahres nominiert. Welcher oder welche davon sind eure Favoriten? Ich habe bisher keinen der nominierten Filme gesehen. Ein Dilemma, das ich fast jedes Jahr habe und mich dazu veranlasst kurz vor den Oscars immer nochmal schnell ins Kino zu rennen. Von daher kann ich keinen persönlichen Liebling auswählen und setze auf den absoluten Favoriten „The Artist“. Wobei ich allerdings nachwievor nicht vom dem Konzept „Stummfilm über einen Stummfilm-Star“ überzeugt bin, lasse mich aber im Kino die Tage vielleicht eines besseren belehren.

5. Zahlreiche Filme sind mit Nominierungen nahezu überhäuft worden. Welches der nominierten Werke habt ihr euch schon angesehen oder geplant zu begutachten, wenn sie in unsere Kinos kommen? Wie schon erwähnt, hinke ich grundsätzlich hinterher und hole jetzt noch schnell alles auf. Auf meiner Liste stehen noch The Descendants und The Artist – den Einen aus wirklichem Interesse, den Anderen aus reiner Neugier. Ich drücke meine Däumchen in der Oscar-Nacht in erster Linie für Rango! Diese Nominierung hat mich wirklich sehr gefreut.

6. Gibt es einen oder mehrere Filme, für die ihr euch mehr (oder auch weniger) Nominierungen erwartet hättet, sprich, inwieweit wurden eure Erwartungen vielleicht enttäuscht? Och, in meinen Augen gibt es kaum Überraschungen und ich habe dieses Jahr auch keine Film/ Darsteller / Regisseur mit dem ich wirklich sympathisiere und mitfiebere. Dieser Hype um The Artist und George Clooney langweilt mich etwas. So ähnlich ging es mir damals mit Chrisoph Waltz. Wirklich (negativ) überrascht haben mich nur die ausbleibenden Nominierungen für J.Edgar. Das finde ich, hat der Film eigentlich nicht verdient.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Ohne Limit und der war gutes Popcorn-Kino, weil sehr bunt und kurzweilig.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare

  1. Ja, daß J. Edgar so gar nichts gekriegt hat, fand ich auch daneben.

    Antwort
  2. Rango! Den will ich mir auch noch mal ansehen. Danke für die erinnerung. 😉

    Antwort
  3. Jaaa, Rango ist klasse! Ohne Limit auch, und Up in the Air und überhaupt…^^

    Antwort
  4. hallo … ohne limit hat mir sogar sehr, sehr gut gefallen … gutes popcorn-kino … stimmt 🙂

    brokeback mountain hab ich bei dem punkt auch genommen … ich glaube, frauen haben mit dem film weniger probleme 🙂

    Antwort
    • Brokeback Mountain gehört für mich zu den Filmen, die absolut jeder mal gesehen haben sollte! Da lasse ich nichts drauf kommen.

      Antwort
  5. ps: der hype um the artist nervt mich ehrlich gesagt auch ein wenig … ich weiß nicht mal, ob ich den film anschauen möchte …

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: