Beware Of The Glühwein – Die Apothekerin und The Gift

Die ApothekerinNachdem dieses Jahr der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ja mit Vorsicht zu genießen ist, gucke ich doch lieber Filme. Sex-Drogen in den Glühwein? Wer macht denn sowas? Deshalb hier mal zwei filmische Auseinandersetzungen zu diesem Thema. Ich gebe es ja zu: Eigentlich ist es nur ein Film, indem wirklich mit Gift hantiert wird und der andere heißt nur so…aber gönnt mir doch den kleinen Wortwitz. Ich folgte meinen ersten Assoziationen und nehme gerne weitere Vorschläge für wahre Film-Giftmischer entgegen. Die Botschaft wird aber definitiv bei beiden Filmen deutlich: Es sind immer die Netten.

Jemanden zu vergiften ist grundsätzlich mal total hinterlistig und feige. Denkbar schwierig ist es demnach auch eine Filmheldin damit davonkommen zu lassen, ohne die Sympathien beim Publikum zu verspielen. Da braucht es schon einen verdammt guten Grund. Katja Riemann hat als Die Apothekerin tatsächlich einige gute Gründe für ihre Taten. Und natürlich die Mittel. Nichtsdestotrotz hat Jürgen Vogel als ihr (Zwangs-)Ehemann einfach mal von vorneherein verschissen. Im Prinzip ist er der wahre Unruhestifter. Wegen und dank ihm darf die Apothekerin dann schließlich auch mal bisschen was ins Essen tun. Ohne seinen herausragenden Einsatz wäre der Film wahrscheinlich ganz untergegangen. Die unterkühlte Titelheldin ist die leidenschaftsloseste Mörderin überhaupt und einzig und allein der konsequente Irrsinn ihres Gegenübers kann sie (auf der Sympathieskala) retten. Moralisch haben aber alle, wirklich alle Figuren verloren.

Bei The Gift ist das ganz anders: Da haben wir eine moralisch absolut überragende The Gift - Die GabeHeldin. Mit übernatürlichen Fähigkeiten! Aber hier wird leider Gottes der böse Zeigefinger allzu oft gehoben, was die tollen Schauspieler mühevoll wieder rausreißen müssen. Cate Blanchett muss sich als Dorf-Wahrsagerin mit sehr verstörenden Gestalten umgeben und ist immer voll engagiert. Es ist zwar nicht so ganz klar woher sie diese ausgeprägte Nächstenliebe nimmt, aber ist auch völlig egal. Sie hat the Gift (die Gabe) und muss da eben durch. Die Spannung lässt zu keinem Zeitpunkt wirklich nach, als Beobachter bleibt man stetig gefesselt. Es ist insbesondere die unheilvolle Stimmung, die von den ganzen Verrückten des Städtchens ausgeht, durch die man nie zur Ruhe kommt. Wer was es nun? WER? Tja, das ist eine Frage, die sich gerade auch ganz Deutschland stellt.

Ich kann nur sagen, schauet hin und lernt! Es sind immer die besonders Hilfreichen und Netten. Traue keinem mit Gratis-Alkohol!

[Wer Interesse daran hat, die Filme käuflich zu erwerben und damit gleichzeitig Frag das Kino… zu unterstützen, kann mit einem Klick auf die Bilder die Dvds über amazon bestellen. Ich sage vielmals Danke dafür!]
Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: